LEUCHTLINIE

Beratung für Betroffene von rechter Gewalt in Baden-Württemberg

Betroffene von rechter Gewalt und oft auch ihr soziales Umfeld benötigen besondere Hilfe bei der Bewältigung von psychischen, physischen und materiellen Schäden. Zur passgenauen und bedarfsgerechten Unterstützung dieser Personen wurde die Beratungsstelle eingerichtet.

Als Beratungsstelle des Demokratiezentrums Baden-Württemberg wird LEUCHTLINIE gefördert durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, sowie durch das Bundesprogramms "Demokratie leben!".

Landesweite Vernetzung - Versorgungsstruktur für Betroffene(ngruppen) stärken

Neben der Beratung und Begleitung steht die landesweite Vernetzung zentral im Fokus der Fachstelle. So werden bereits im Land vorhandene Beratungs- und Unterstützungsangebote in den stetigen Ausbau der eigenen Versorgungsstrukturen miteinbezogen, um die Anforderungen von Betroffenengruppen dauerhaft im Blick zu haben.

Angesichts der in Baden-Württemberg steigenden Zahl rechtsmotivierter Straftaten gegen Geflüchtete und Flüchtlingsunterkünfte, wird sich LEUCHTLINIE auch verstärkt mit der Perspektive und Gefährdungssituation von Geflüchteten im Land auseinandersetzen.