Chronik rechter Vorfälle in Baden-Württemberg

Diese Chronik rechter Vorfälle informiert über rassistische und rechtsmotivierte Aktivitäten in Baden-Württemberg. Hierbei werden Gewalttaten ebenso wie Nötigung, Sachbeschädigung und Propagandadelikte berücksichtigt. Es ist jedoch von einer gewissen Dunkelziffer auszugehen, da nicht alle Taten angezeigt werden bzw. an die Öffentlichkeit gelangen. Hin und wieder wird die rechtsgerichtete Motivation einer Tat nicht als solche benannt. In diesem Fall spielt die Wahrnehmung der Betroffenen eine wichtige Rolle bei der Einordnung der Delikte. Taten, bei denen die Beratungsnehmer_innen um eine vertrauliche Behandlung bitten, werden nicht veröffentlicht.

01.03.20
Karlsruhe

Rechtsradikale Äußerungen

Ein 50-Jähriger randalierte an einem Kassenautomat im Schlossplatz-Parkhaus und machte mehrfach lautstark rechtsradikale Äußerungen

29.02.20
Tettnang

Islamfeindliche und/oder antimuslimische Straftat

Ein Briefkasten einer Unterkunft für Geflüchtete wird aufgebrochen und ein Zettel mit rassistischen und islamfeindlichen Beleidigungen hinterlassen.

28.02.20
Wiesloch

Islamfeindliche und/oder antimuslimische Straftat

Volksverhetzung § 130 StGB

26.02.20
Bad Saulgau

Hakenkreuz-Schmiererei

Zwischen dem 20.-26.02.2020 wurden im Bereich der Real- und Hauptschule mehrere Buswartehäuschen mit Hakenkreuzen und "88" beschmiert.

26.02.20
Stuttgart

Islamfeindliche und/oder antimuslimische Straftat

Sachbeschädigung § 303 StGB

25.02.20
Pforzheim

Fatih-Moschee erhält Bombendrohung

In der Fatih-Moschee ging erneut per E-Mail eine Bombendrohung ein. Es wird ein Zusammenhang zum Vorfall am 13.02.2020 geprüft.

24.02.20
Esslingen

Hakenkreuz-Schmierereien

Das Holz auf der Burgstaffel wurde vor einiger Zeit bereits u.a. mit Hakenkreuzen beschmiert

24.02.20
Balingen

Nazi-Alien an Bundesstraße

[Genaues Datum unklar] An der B27, in Höhe von Balingen-Engstlatt wurde an die Schallschutzwand ein grünes Nazi-Alien mit SS-Runen in den Augen geprüht.

24.02.20
Heidelberg

Islamfeindliche und/oder antimuslimische Straftat

Körperverletzung § 223 StGB

24.02.20
Rheinstetten

Angriff auf SPD-Vorsitzenden und seine Familie

Der SPD-Vorsitzende Nikolas Karanikolas und seine Familie wurden in ihrem Haus von drei Personen angegriffen und verletzt. Während der Tat äußerten sich die Angreifer_innen rassistisch.

Seiten