Chronik rechter Vorfälle in Baden-Württemberg

Diese Chronik rechter Vorfälle informiert über rassistische und rechtsmotivierte Aktivitäten in Baden-Württemberg. Hierbei werden Gewalttaten ebenso wie Nötigung, Sachbeschädigung und Propagandadelikte berücksichtigt. Es ist jedoch von einer gewissen Dunkelziffer auszugehen, da nicht alle Taten angezeigt werden bzw. an die Öffentlichkeit gelangen. Hin und wieder wird die rechtsgerichtete Motivation einer Tat nicht als solche benannt. In diesem Fall spielt die Wahrnehmung der Betroffenen eine wichtige Rolle bei der Einordnung der Delikte. Taten, bei denen die Beratungsnehmer_innen um eine vertrauliche Behandlung bitten, werden nicht veröffentlicht.

22.06.19
Reutlingen

Flüchtlingsfeindlicher Angriff auf Hilfsorganisationen

Beleidigung § 185 StGB

22.06.19
Stuttgart

Flüchtlingsfeindlicher Angriff auf Person(en)

Volksverhetzung § 130 StGB

20.06.19
Ehningen

Islamfeindliche und/oder antimuslimische Straftat

Volksverhetzung § 130 StGB

20.06.19
Pleidelsheim

Flüchtlingsfeindlicher Angriff auf Person(en)

Volksverhetzung § 130 StGB

19.06.19
Zell im Wiesental

Hakenkreuz-Schmiererei

In Atzenbach (Zell im Wiesental) wurden erneut Hakenkreuze und rechtsradikale Parolen gesprüht.

19.06.19
Stuttgart

Flüchtlingsfeindlicher Angriff auf Person(en)

Volksverhetzung § 130 StGB

18.06.19
Steinach

Flüchtlingsfeindlicher Angriff auf Person(en)

Verfassungsfeindliche Verunglimpfung von Verfassungsorganen § 90b StGB

16.06.19
Rottenburg

Flüchtlingsfeindlicher Angriff auf Person(en)

Volksverhetzung § 130 StGB

[Nicht als PMK-rechts eingeordnet]

15.06.19
Offenburg

Hakenkreuz auf der Stirn

Eine 58-jährige Frau zeigte sich exhibitionistisch und belästigte Reisende am Bahngleis. Sie trug ein aufgemaltes Hakenkreuz auf der Stirn und beleidigte die Polizeibeamt_innen.

15.06.19
Ulm

Islamfeindliche und/oder antimuslimische Straftat

Belohnung und Billigung von Straftaten § 140 StGB

Seiten