Chronik rechter Vorfälle in Baden-Württemberg

Diese Chronik rechter Vorfälle informiert über rassistische und rechtsmotivierte Aktivitäten in Baden-Württemberg. Hierbei werden Gewalttaten ebenso wie Nötigung, Sachbeschädigung und Propagandadelikte berücksichtigt. Es ist jedoch von einer gewissen Dunkelziffer auszugehen, da nicht alle Taten angezeigt werden bzw. an die Öffentlichkeit gelangen. Hin und wieder wird die rechtsgerichtete Motivation einer Tat nicht als solche benannt. In diesem Fall spielt die Wahrnehmung der Betroffenen eine wichtige Rolle bei der Einordnung der Delikte. Taten, bei denen die Beratungsnehmer_innen um eine vertrauliche Behandlung bitten, werden nicht veröffentlicht.

15.01.21
Stuttgart

Islamfeindliche und/oder antimuslimische Straftat

Sachbeschädigung § 303 StGB

15.01.21
Stuttgart

Flüchtlingsfeindlicher Angriff

Sachbeschädigung § 303 StGB

14.01.21
Weingarten

Hakenkreuz auf Pilgerstation

Eine Pilgerstation auf dem Jesusweg wurde mit einem Hakenkreuz besprüht. Bereits im September letzten Jahres kam es dort zu mehreren Hakenkreuzschmierereien.

13.01.21
Waiblingen

Mordfantasien gegen Journalisten

Nachdem der Journalist Alexander Roth dem Landtagsabgeordneten Fiechtner einen Fragekatalog zuschickte, veröffentlichte dieser die Mailkorrespondenz auf seinem Telegram-Kanal und stachelte die Follower_innen an. Es folgten Beleidigungen bis hin zu Mordfantasien und öffentlicher Aufforderung zu Gewalt.

06.01.21
Stuttgart

"Hitlergruß" auf Kundgebung gezeigt

Bei einer Kundgebung von Pandemie-Leugner_innen wurde neben zahlreichen Verstößen auch der gezeigte "Hitlergruß" eines 55-Jährigen zur Anzeige gebracht.

04.01.21
Vaihingen an der Enz

Flüchtlingsfeindlicher Angriff

Volksverhetzung § 130 StGB

03.01.21
Welzheim

Hakenkreuz in Holzbank eingeritzt

[Genaues Datum unklar] In der ersten Januarwoche wurde in der Rienharzer Straße bei der Janusz-Korczak-Schule in eine Holzbank ein Hakenkreuz eingeritzt.

02.01.21
Wangen im Allgäu

Hakenkreuze an Geflüchtetenunterkunft gesprüht

An eine Fassade der Geflüchtetenunterkunft im Herzmannser Weg wurden von unbekannten Täter_innen sechs große Hakenkreuze gesprüht. Auch das Hofpflaster wurde beschmiert.

02.01.21
Bad Friedrichshall

Gedenktafel durch Feuerwerkskörper beschädigt

Die Gedenktafel am ehemaligen Konzentrationslager Kochendorf am Miklos-Klein-Platz wurde durch einen Feuerwerkskörper beschädigt.

01.01.21
Bad Säckingen

Rassistische Beleidigung und "Hitlergruß"

[Genaues Datum unklar] Eine 35-Jährige soll einen Mann rassistisch beleidigt und dabei den Hitlergruß gezeigt haben. Obwohl neben dem Betroffenen auch sein Mitbewohner das Geschehen mitbekommen haben will, wurde die Frau vor Gericht freigesprochen. Laut Gericht reiche dies nicht für eine Verurteilung und auch sei keine Öffentlichkeit gegeben gewesen, was eine Verurteilung nach §86a StGB ausschließe.

Seiten