Chronik rechter Vorfälle in Baden-Württemberg

Diese Chronik rechter Vorfälle informiert über rassistische und rechtsmotivierte Aktivitäten in Baden-Württemberg. Hierbei werden Gewalttaten ebenso wie Nötigung, Sachbeschädigung und Propagandadelikte berücksichtigt. Es ist jedoch von einer gewissen Dunkelziffer auszugehen, da nicht alle Taten angezeigt werden bzw. an die Öffentlichkeit gelangen. Hin und wieder wird die rechtsgerichtete Motivation einer Tat nicht als solche benannt. In diesem Fall spielt die Wahrnehmung der Betroffenen eine wichtige Rolle bei der Einordnung der Delikte. Taten, bei denen die Beratungsnehmer_innen um eine vertrauliche Behandlung bitten, werden nicht veröffentlicht.

21.08.22
Eisingen

Antisemitische Straftat

Volksverhetzung § 130 StGB

PMK: nicht zuzuordnen

20.08.22
Stuttgart

Antisemitische Straftat

Volksverhetzung § 130 StGB

20.08.22
Stuttgart

Antisemitische Straftat

Volksverhetzung § 130 StGB

18.08.22
St. Johann

Islamfeindliche und/oder antimuslimische Straftat

Volksverhetzung § 130 StGB

17.08.22
Bad Mergentheim

Antisemitische Straftat

Volksverhetzung § 130 StGB

PMK: nicht zuzuordnen

16.08.22
Baltmannsweiler

Hakenkreuz-Markierung an Unterkunft

Zwischen dem 15.-16.08.2022 wurde eine Unterkunft für Geflüchtete in der Zinkstraße mit Hakenkreuzen markiert.

12.08.22
Bad Mergentheim

Antisemitische Straftat

Volksverhetzung § 130 StGB

PMK: nicht zuzuordnen

11.08.22
Mannheim

Antisemitische Straftat

Volksverhetzung § 130 StGB

09.08.22
Mannheim

Antisemitische Straftat

Volksverhetzung § 130 StGB

08.08.22
Esslingen

Antisemitische Straftat

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen § 86a StGB

Seiten