Chronik rechter Vorfälle in Baden-Württemberg

Diese Chronik rechter Vorfälle informiert über rassistische und rechtsmotivierte Aktivitäten in Baden-Württemberg. Hierbei werden Gewalttaten ebenso wie Nötigung, Sachbeschädigung und Propagandadelikte berücksichtigt. Es ist jedoch von einer gewissen Dunkelziffer auszugehen, da nicht alle Taten angezeigt werden bzw. an die Öffentlichkeit gelangen. Hin und wieder wird die rechtsgerichtete Motivation einer Tat nicht als solche benannt. In diesem Fall spielt die Wahrnehmung der Betroffenen eine wichtige Rolle bei der Einordnung der Delikte. Taten, bei denen die Beratungsnehmer_innen um eine vertrauliche Behandlung bitten, werden nicht veröffentlicht.

06.10.21
Bad Waldsee

Beschädigung einer Bilderausstellung

Eine Open-Air-Bilderausstellung, welche die Situation von geflüchteten Menschen in den Lagern Morias abbildet, wurde mit rechten Aufklebern beschädigt.

03.10.21
Münstertal / Schwarzwald

Hakenkreuze auf Schilder gesprüht

In der Nacht auf den 03.10.2021 wurden entlang der L123 in Richtung Münstertal u.a. Sichtschutzelemente, ein aufgestelltes Klimaaktionsschild und das Werbeschild einer Metzgerei mit Hakenkreuzen besprüht. 

03.10.21
Erbach

Sprühereien an Hochwasserdurchlass

In Erbach-Dellmensingen wurden an einem Hochwasserdurchlass Symbole und Zahlencodes gesprüht, die laut der Stadt Erbach antisemitischen und rassistischen Inhalt nahelegen.

03.10.21
Ehningen

Rassistische Beleidigung und Flaschenwurf beim Fußball

Beim Kreisliga B-Spiel des KSC Ehningen gegen den SV Herbertshofen wurde der SVH-Stürmer Joshua Nnaemeka Edeh von einem Zuschauer rassistisch beleidigt, nachdem es zu einem Foul kam. Zudem warf der Mann eine Plastikflasche in Richtung des Spielers. Dass Rassismus im Fußball kein Einzelfall ist, wird an weiteren Vorfällen im Artikel deutlich.

30.09.21
Bermatingen

Flüchtlingsfeindlicher Angriff

Volksverhetzung § 130 StGB

29.09.21
Bad Säckingen

Antisemitische Beleidigung an Schule

Eine Person lief in einer Pause an einem Oberstufenraum eines allgemein bildenden Gymnasiums vorbei, als jemand sie antisemitisch beleidigte.

Quelle: Meldung an Beratungsstelle

28.09.21
Crailsheim

Hakenkreuz auf Feldweg

Im Bereich eines Feldwegs zwischen Crailsheim und Goldbach wurde erst ein Mülleimer angezündet und dann mit einem verkohlten Gegenstand ein Hakenkreuz auf den Weg gezeichnet.

28.09.21
Freiburg im Breisgau

Drohschreiben an Politiker_innen

Die beiden Bundestagskandidatinnen der Partei "Die Partei" und der MLPD haben Drohschreiben erhalten. Auch die Stadträtin von "Die Partei" und der Geschäftsführer der Gemeinderatsfraktion "JUPI" erhielten solche Briefe. Die Briefe enthielten Todesdrohungen, Gewaltdarstellungen, pornografische Bilder und sexualisierte Gewaltandrohungen.

27.09.21
Rottweil

Rechtsradikale Symbole und Schriftzug

Ein Unbekannter hat zwischen Sonntag und Montagabend einen Schriftzug und rechtsradikale Symbole auf die Straße "Saline", Höhe Haus Nummer 16, gesprüht. Er benutzte dazu rote Sprühfarbe. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 300 Euro.

27.09.21
Müllheim

Angriff und rassistische Beleidigung im Zug

Laut Polizeibericht kam es im Regionalexpress zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen einem 24-jährigen deutschen Staatsangehörigen und einem 30-jährigen gambischen Staatsangehörigen. Es soll dabei auch zu einer rassistischen Beleidigung gekommen sein. Näheres wird aus der Polizeimeldung jedoch nicht deutlich.

Seiten