Chronik rechter Vorfälle in Baden-Württemberg

Diese Chronik rechter Vorfälle informiert über rassistische und rechtsmotivierte Aktivitäten in Baden-Württemberg. Hierbei werden Gewalttaten ebenso wie Nötigung, Sachbeschädigung und Propagandadelikte berücksichtigt. Es ist jedoch von einer gewissen Dunkelziffer auszugehen, da nicht alle Taten angezeigt werden bzw. an die Öffentlichkeit gelangen. Hin und wieder wird die rechtsgerichtete Motivation einer Tat nicht als solche benannt. In diesem Fall spielt die Wahrnehmung der Betroffenen eine wichtige Rolle bei der Einordnung der Delikte. Taten, bei denen die Beratungsnehmer_innen um eine vertrauliche Behandlung bitten, werden nicht veröffentlicht.

31.05.18
Elztal-Neckarburken

Rechtsradikale Parolen und Bedrohungen

Ein 32-jähriger Mann beleidigte beim Pokalspiel in Elztal-Neckarburken zwei ihm bekannte Zuschauer. Als diese nicht reagierten, stieß er lautstark rechtsradikale Parolen und Bedrohungen aus. Als ein Vereinsvorsitzender dem Mann daraufhin einen Platzverweis für das Sportgelände erteilte, trat dieser einen neben ihn stehenden Hund mehrfach in die Rippen. Anschließend warf er eine Mülltonne gezielt in Richtung des Vereinsvorstandes.

30.05.18
Dossenheim

Straftat gegen Geflüchtete

Volksverhetzung § 130 StGB

29.05.18
Bad Überkingen

Straftat gegen Geflüchtete

Volksverhetzung §130 StGB

29.05.18
Donzdorf

Straftat gegen Geflüchtete

Volksverhetzung §130 StGB

29.05.18
Geislingen an der Steige

Straftat gegen Geflüchtete

Volksverhetzung §130 StGB

29.05.18
Geislingen an der Steige

Straftat gegen Geflüchtete

Volksverhetzung §130 StGB

29.05.18
Donzdorf

Straftat gegen Geflüchtete

Volksverhetzung §130 StGB

29.05.18
Salach

Straftat gegen Geflüchtete

Volksverhetzung §130 StGB

29.05.18
Salach

Straftat gegen Geflüchtete

Volksverhetzung §130 StGB

29.05.18
Salach

Straftat gegen Geflüchtete

Volksverhetzung §130 StGB

Seiten