Beratung und Auskunft für Betroffene von rechter Gewalt

Wichtiger Hinweis - Umstellung des Beratungsangebots zur Eindämmung der Infektionsgefahr mit dem Virus COVID-19

Zur Eindämmung der Infektionsgefahr mit dem Virus COVID-19 ist unser Beratungsteam bis auf Weiteres nur noch telefonisch über die Hotline 0711/888 999-33 oder per E-Mail an kontakt@leuchtlinie.de für Sie erreichbar.

Vor-Ort-Beratungen, Beratungen in unserer Beratungsstelle oder Begleitungen werden nur noch in absoluten Ausnahmefällen und erst nach Terminvereinbarung durchgeführt.

LEUCHTLINIE steht allen Menschen in Baden-Württemberg als direkte Hilfs- und Anlaufstelle zur Seite, die von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt (Übergriffe auf die eigene Person durch Gewalttaten, Bedrohung, Beleidigung und Verleumdung, Pöbeleien oder wirtschaftliche Schädigung, etc.) betroffen oder Zeuge einer solchen Tat sind.

Die Beratung umfasst u.a. Auskunft und Informationen, Beratung hinsichtlich polizeilicher Anzeige, ggf. Vermittlung zu juristischer Unterstützung und Begleitung, ggf. Vermittlung zu psychotherapeutischen Experten. Die Beratung erfolgt dabei kostenlos, vertraulich, auf Wunsch anonym, unabhängig davon, ob Anzeige erstattet wird/wurde oder nicht, und parteilich (die Bedürfnisse der/des Betroffenen stehen im Mittelpunkt).

Mit dem Aufbau und Betrieb der Beratungsstelle LEUCHTLINIE wurden nach einem Auswahlverfahren die Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg e.V. (TGBW e.V.) in Zusammenarbeit mit dem Büro und Aktionsnetzwerk der Vielfalt beauftragt. LEUCHTLINIE ist als Fachstelle Opferberatung an das Demokratiezentrum Baden-Württemberg angeschlossen.